Beste Creme gegen Augenringe: Stiftung Warentest Urteil 2023

Beste Creme gegen Augenringe: Stiftung Warentest Urteil 2023

Redaktion, 05. JANUAR 2023

Beste Creme gegen Augenringe
Augenringe verschwinden zum Leidwesen der Betroffenen oft nicht von allein. Kann eine Creme helfen?

Wer kennt das nicht: Man fühlt sich müde und erschöpft, hat kaum geschlafen und sieht am nächsten Morgen in den Spiegel - und schreckt erschrocken zurück. Da sind sie wieder, die dunklen Ringe unter den Augen. Man versucht, sie mit Concealer zu überdecken, aber sie zeigen sich immer wieder. Schnell kommt die Frage auf, ob es denn überhaupt eine Lösung gibt. Die gibt es: Cremes gegen Augenringe. Sie versprechen, die dunklen Ringe zu vermindern und dafür zu sorgen, dass man wieder frisch und ausgeruht aussieht. Doch welche Creme ist die richtige? Wie wendet man sie richtig an? In diesem Artikel erfahren Sie mehr.

FORSCHUNG

Augenringe wegbekommen: Dieses Hausmittel hilft

Dauerhafte Augenringe sind für die betroffenen Männer und Frauen oft eine große Belastung. Sie lassen uns müde, krank und auch älter aussehen. Sie wieder loszuwerden, ist manchmal gar nicht so einfach. Doch besonders ein Hausmittel verspricht Erfolg gegen die dunklen Schatten unter den Augen.

Warum sind Augenringe ein Problem?

Augenringe sind für viele Menschen ein ästhetisches Problem, da sie den Eindruck von Müdigkeit und Erschöpfung verstärken. Die dunklen Schatten unter den Augen lassen das Gesicht optisch außerdem viel älter wirken. Und wer sieht schon gerne älter aus, als man es eigentlich ist. Augenringe können auch ein Hinweis auf eine unzureichende Schlafqualität oder -dauer sein. In manchen Fällen können die dunklen Ringe unter den Augen auch auf gesundheitliche Probleme hinweisen, wie zum Beispiel auf Nierenerkrankungen oder Störungen im Hormonhaushalt. Deshalb ist es wichtig, die Ursachen von Augenringen zu kennen und gegebenenfalls medizinisch abklären zu lassen.

Welche Faktoren verursachen Augenringe?

Augenringe können von vielen Faktoren verursacht werden. Es ist nicht immer so leicht, die wahre Ursache für die Augenschatten auszumachen. Darum sollte man verschiedene Faktoren kennen und vor allem beim plötzlichen Auftreten von Augenringen verschiedene Ursachen in Betracht ziehen. Hier sind einige mögliche Ursachen:

  • Schlafmangel oder unregelmäßige Schlafgewohnheiten: Im Schlaf finden im Körper wichtige Regenerations- und Entgiftungprozesse statt. Wer schlecht schläft, behindert den reibungslosen Ablauf dieser Vorgänge. Das wirkt sich auf die Gefäße und das Gewebe im Gesicht auf und es entstehen Augenringe.

  • Alter: Die Dicke der Haut um die Augen nimmt mit zunehmendem Alter ab und das Unterhautfettgewebe kann hervortreten, was zu dunklen Ringen unter den Augen führen kann. Grund dafür ist der altersbedingte Abbau von Kollagen in der Haut.

  • Flüssigkeitsretention: Wenn Flüssigkeit im Körpergewebe eingelagert wird, kann das dazu führen, dass sich das Unterhautfettgewebe um die Augen herum ansammelt und dunkle Ringe verursacht. Dabei handelt es sich vor allem um gestaute Lymphe.

  • Allergien: Histamin, ein Stoff, der bei Allergien freigesetzt wird, kann die Blutgefäße erweitern und dadurch dunkle Ringe unter den Augen verursachen.

  • Genetik: Manche Menschen haben von Natur aus dunklere Haut um die Augen herum, was dazu führen kann, dass sie dunkle Augenringe haben, auch wenn sie ausreichend schlafen und keine anderen Faktoren vorliegen, die zu Augenringen beitragen. Dabei liegt eine genetisch bedingte Hyperpigmentierung vor, die sich nur schwer behandeln lässt.

  • Nierenerkrankungen: Wenn die Nieren nicht richtig funktionieren, kann das zu Flüssigkeitsansammlungen im Körpergewebe führen, was wiederum zu dunklen Ringen unter den Augen beitragen kann.

  • Störungen im Hormonhaushalt: Hormonveränderungen, wie sie zum Beispiel in der Schwangerschaft, während der Wechseljahre oder bei Schilddrüsenerkrankungen auftreten können, können dazu führen, dass sich Flüssigkeit im Körpergewebe ansammelt und zu dunklen Ringen unter den Augen beitragen.

  • Anämie: Ein niedriger Eisenwert im Blut kann dazu führen, dass die Haut blass wirkt und dunkle Ringe unter den Augen sichtbar sind. Daher sind eine fahle Haut mit tiefen Schatten unter den Augen ein häufiges Anzeichen für einen Eisenmangel.

  • Herzerkrankungen: Manche Herzerkrankungen können dazu führen, dass das Herz nicht richtig pumpen kann und sich Flüssigkeit im Gewebe ansammelt. Das dunkle, sauerstoffarme Blut zeichnet sich in den Gefäßen der Hautpartien um die Augen deutlich ab und erweckt den Eindruck von dunklen Augenringen.

Unser Tipp bei Augenringen

Unser Tipp bei Augenringen

Die besten Cremes gegen Augenringe: Ein Überblick

Die Auswahl an Cremes gegen Augenringe bzw. Anti Aging Cremes für die Augenpartie ist riesig. Nicht nur in den Drogeriemärkten, Beauty-Stores und Parfümerien findet man eine vielfältige Produktpalette sondern auch online wächst das Angebot. Ein erster Blick zeigt: Darunter sind nicht nur deutsche Hersteller, sondern auch Marken und Hersteller aus dem Ausland. Viele Augenpflegeprodukte sollen mehr als nur das Problem “Augenringe” beheben.

Creme gegen Augenringe

Die Wirkweise von Augenringe-Cremes kann je nach Inhaltsstoffen und Formulierung unterschiedlich sein. Augenringe haben unterschiedliche Ursachen, die mit unterschiedlichen Wirkstoffen behoben werden können. Bei einer Hyperpigmentierung werden aufhellende Inhaltsstoffe benötigt wie z.B. Jasmin-Extrakt. Bei altersbedingten Augenringen hingegen aufpolsternde und aufbauende Wirkstoffe. Die Biovolen Jasminsalbe hat sich auch hierbei bewährt.

Creme gegen Tränensäcke

Tränensäcke können je nach Hauttyp den Eindruck von dunklen Augenringen verstärken. Die geschwollene, schlaffe Haut unter den Augen verstärkt sich mit zunehmendem Alter, darum ist Prävention sehr wichtig. Wirkstoffe wie Koffein fördern die Durchblutung und reduzieren die Schwellung. Außerdem helfen Anti-Aging Inhaltsstoffe wie Kollagen und Retinol, das Erschlaffen der Haut vorzubeugen. Marken wie hej, Remescar und Biomed bieten Cremes gegen Tränensäcke an.

Creme gegen Augenfältchen

Augenfalten entstehen, wenn die Haut um die Augen herum nicht mehr so elastisch ist und sich durch Bewegungen wie das Zusammenziehen der Augenbrauen oder das Blinzeln Falten bilden. Cremes gegen Augenfalten können dazu beitragen, die Haut zu straffen und Augenfalten zu vermindern. Regenerierende Wirkstoffe wie z.B. Jasmin-Extrakt und Vitamin C stehen dabei an erster Stelle, da sie den Kollagenabbau verlangsamen und so der Faltenbildung vorbeugen. Bekannte Hersteller in diesem Bereich sind z.B. Biovolen, Lancome oder Junglück.

Vorteile und Nachteile von Inhaltsstoffen in Augencremes

  • Jasmin-Extrakt: Jasmin-Extrakt ist ein neuartiger Wirkstoff, der bisher in nur wenigen Augencremes wie z.B. der Aktiv Jasminsalbe vorkommt. Der Inhaltsstoff verfügt über verschiedene Eigenschaften: Die enthaltenen Pflanzenstoffe können die Kollagenbildung stimulieren und zugleich der Melaninbildung vorbeugen. Das verhindert Hyperpigmentierungen in der Augenpartie. So ergibt sich ein 3-fach-Effekt gegen Augenringe, Tränensäcke und Falten.

  • Koffein: Koffein kann die Durchblutung fördern und dadurch dazu beitragen, dunkle Ringe zu vermindern. Es wird oft in Cremes für die Augenpartie verwendet. Im ganzen Gesicht sollte eine Koffein-Creme jedoch nicht verwendet werden, da der Wirkstoff die Talgbildung fördert und so Unreinheiten begünstigen kann.

  • Vitamin K: Vitamin K kann helfen, die Durchblutung zu verbessern und dunkle Ringe zu vermindern. Es stärkt außerdem die Hautbarriere. Negative Eigenschaften hat das Vitamin als Bestandteil einer Creme nicht.

  • Vitamin C: Vitamin C hilft dabei die Haut zu straffen und dunkle Ringe zu minimieren. Das Vitamin ist ein wichtiger Bestandteil der Kollagensynthese und besitzt somit Anti-Aging-Eigenschaften. Zusätzlich hat es einen peelenden und somit aufhellenden Effekt. Allerdings ist Vitamin C sehr instabil und muss daher immer mit einem Sonnenschutz kombiniert werden.

  • Retinol: Retinol ist ein Derivat von Vitamin A und kann helfen, die Haut zu verjüngen. Der Stoff regt die Kollagenbildung an und hat antioxidative Eigenschaften. Somit ist Retinol bei Augenringen, Tränensäcken und Fältchen sehr hilfreich. Doch Vorsicht: Nicht alle Menschen vertragen Retinol und daher sollte vor allem in der Augenpartie mit niedrigen Konzentrationen angefangen werden. Außerdem macht es die Haut sonnenempfindlich - Sonnenschutz ist daher ein Muss.

  • Hyaluronsäure: In Augenringe-Cremes wird Hyaluronsäure häufig als Feuchtigkeitsspender verwendet und kann dazu beitragen, die Haut um die Augen herum zu befeuchten und zu beruhigen. Der körpereigene Stoff hat eine aufpolsternde Wirkung. Damit der Stoff aber optimal wirkt, sollte die Creme nieder-und hochmolekulare Hyaluronsäure enthalten - was häufig nicht der Fall ist.

Cremes gegen Augenringe im Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest führt regelmäßig Tests von verschiedenen Produkten durch, darunter auch von Augenringe-Cremes, und veröffentlicht die Ergebnisse in ihren Zeitschriften oder online. Laut der Stiftung Warentest können solche Cremes “nicht zaubern”. In der Vergangenheit wurden mehrere Augencremes genau getestet und bewertet. Darunter waren nicht nur Cremes gegen Augenringe, sondern auch solche zur Feuchtigkeitspflege und zur Anwendung bei Augenfältchen. Bei den meisten dieser Cremes konnten die Wirkversprechen der Hersteller nicht eingehalten werden. Ein Urteil darüber, was die beste Creme gegen Augenringe ist, kann man deshalb nicht treffen.


In den letzten Jahren sind zahlreiche neue Augenringe-Cremes hinzugekommen, die die Stiftung Warentest nicht getestet hat. Dazu gehört auch die Biovolen Aktiv Jasminsalbe, die in den letzten Jahren sehr viele begeisterte Kunden für sich gewinnen konnte. Die Augencreme überzeugt nicht nur mit offiziellen Testurteilen vom TÜV Saarland (Note 1,6) und vom Testinstitut DermaTest, sondern auch in Vergleichen und Erfahrungsberichten von Anwendern.

Beste Creme gegen Augenringe für Männer

Augenringe sind nicht nur ein Problem der Frauenwelt - auch Männer haben mit tiefen Ringen unter den Augen zu kämpfen. Während Frauen zu Concealer und Make-up greifen, um die Schatten zu verdecken, scheuen sich viele Männer davor. Also muss eine Creme gegen Augenringe her, die auch für Männer geeignet ist.


Online und in der Drogerie wird meist strikt nach Frauen- und Männerprodukten getrennt. Das ist in den meisten Fällen tatsächlich eine Marketingstrategie und ist eigentlich gar nicht notwendig. Die beste Creme gegen Augenringe für Männer muss nicht "for men" auf der Verpackung stehen haben. Was für Frauen funktioniert, funktioniert auch für Männer und umgekehrt. Als Mann muss man sich dementsprechend nicht auf "spezielle" Männerprodukte beschränken. Empfehlenswert sind Augencremes, die eine sanft aufhellende Wirkung haben und die Festigkeit und Feuchtigkeit der Haut aufrechterhalten wie z.B. die Aktiv Jasminsalbe.

Beste Creme gegen Augenringe aus der Drogerie?

Die Drogerien Rossmann, Müller und dm locken mit einer umfassenden Produktpalette für jeden Hauttypen. Und auch speziell für die Augenpartie findet man hier viele verschiedene Cremes, mit denen Augenringe abgedeckt oder aufgehellt werden können oder die Augenpartie aufegpolstert werden soll. Die meisten von ihnen enthalten Wirkstoffe wie Koffein und Hyaluronsäure oder auch Farbpigmente, die die dunklen Untertöne der Haut ausbessern. Einige Augencremes haben durch einen metallischen Kugel-Applikator einen kühlenden Effekt, was bei morgendlichen Augenringen hilfreich sein kann.


Wichtig bei einer Creme für den Augenbereich ist, dass sie frei von allergenen Inhaltsstoffen ist, wie die Aktiv Jasminsalbe. In einigen Drogerieprodukten findet man Duftstoffe oder Farbstoffe, die die empfindliche Haut und auch die Augen reizen können. Eine reichhaltige und milde Formulierung ist das A und O, also muss man genau hinsehen. Beim nächsten Drogeriebesuch kann man nach der Nø Augencreme mit Koffein und Grüntee, der Neutrogena Hydro-Boost Augencreme und nach der Sebamed Augencreme mit Q10 Ausschau halten. 

Wie werden Cremes gegen Augenringe angewendet?

Die Anwendung von Augenringe-Cremes ist in der Regel sehr einfach. Um die besten Ergebnisse mit der Augencreme der Wahl zu erzielen, sollte man sich eine kleine Anwendungsroutine aufbauen.


Hier sind einige Tipps, wie Sie Cremes gegen Augenringe richtig anwenden können:

  1. Waschen Sie sich gründlich die Hände, bevor Sie die Creme auftragen. Auch das Gesicht sollte vollständig von Schminke, Schmutz und Talg befreit werden.

  2. Entnehmen Sie eine kleine Menge Creme mit den Fingerspitzen und tupfen Sie sie vorsichtig auf die Haut um die Augen herum auf. Pro Auge reicht eine kleinere, erbsengroße Portion aus.

  3. Verteilen Sie die Creme sanft in kreisenden und tupfenden Bewegungen, bis sie vollständig eingezogen ist. Auf keinen Fall mit viel Druck arbeiten oder an der Haut ziehen.

  4. Tragen Sie die Creme morgens und abends auf. Für einen abschwellenden und durchblutungsanregenden Effekt am Morgen kann die Creme im Kühlschrank gelagert werden.

  5. Vermeiden Sie es, die Creme in die Augen zu bekommen. Sollte das doch einmal passieren, spülen Sie die Augen gründlich mit Wasser aus.

Wie lange dauert es, bis eine Creme gegen Augenringe wirkt?

Die Wirkung von Augenringe-Cremes kann von Person zu Person unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen die Inhaltsstoffe des Produkts, die Hautbeschaffenheit und der Grad der Augenringe. In der Regel dauert es einige Tage bis Wochen, bis eine Verbesserung eintritt. Während bei Schwellungen schon nach kürzerer Zeit erste Unterschiede sichtbar werden können, dauert es bei einer Hyperpigmentierung im Augenbereich länger, bis die Augenpflege eine Wirkung zeigt.


Es empfiehlt sich, die Creme als Teil der täglichen Pflegeroutine regelmäßig und genau nach der Gebrauchsanweisung zu verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Es ist wichtig, dass die Creme gut verträglich ist und keine unerwünschten Nebenwirkungen verursacht.

Alternative Behandlungsmethoden bei Augenringen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Augencremes sind nicht die einzige Maßnahme, die man im Kampf gegen Augenringe ergreifen kann. Es gibt auch Alternativen bzw. ergänzende Mittel, die gemeinsam mit der Anwendung von Augenringe-Cremes noch bessere Ergebnisse erzielen können.

Hausmittel

  • Kühlende Kompressen: Kühlende Kompressen aus feuchten Teebeuteln (z.B. Kamille, Grüner Tee) oder Gurkenscheiben können dazu beitragen, die Haut um die Augen herum zu beruhigen und dunkle Ringe zu vermindern. Legen Sie die Kompressen für einige Minuten auf die geschlossenen Augenlider.

  • Kaffee: Koffein kann die Durchblutung fördern und dadurch dazu beitragen, dunkle Ringe zu vermindern. Man kann dafür koffeinhaltige Hausmittel wie z.B. Kaffee oder Teebeutel auf die Augenlider auflegen und für einige Minuten einwirken lassen.

  • Hausgemachte Maske: Hausgemachte Maske aus geriebenen Kartoffeln oder Gurken und etwas Honig kühlen die Augenpartie, lindern Schwellungen und haben eine vorübergehende, aufhellende Wirkung.

Kosmetische Behandlungen

  • Fruchtsäurepeeling: Ein Fruchtsäurepeeling kann dazu beitragen, die Haut um die Augen herum zu glätten und dunkle Ringe zu vermindern. Dabei wird eine Lösung aus Fruchtsäuren auf die Haut aufgetragen, die abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut regeneriert.

  • Mikrodermabrasion: Die Mikrodermabrasion ist eine Art Schleifbehandlung, bei der mit feinen Kristallen die oberste Hautschicht abgetragen wird. Dies kann dazu beitragen, dunkle Ringe zu vermindern und die Haut zu glätten.

  • Fraxel-Laser: Beim Fraxel-Laser werden kleine Hautbereiche punktuell mit Laser penetriert. Die winzigen Verletzungen rund um die Augen regen die Kollagenbildung in der Haut an. Dadurch kann das Gewebe gestrafft und aufgepolstert werden, wodurch Augenringe unscheinbarer erscheinen.

Schönheitschirurgische Eingriffe

  • Blepharoplastik: Eine Blepharoplastik ist eine Operation, bei der überschüssiges Fett und Haut von den Augenlidern entfernt werden. Sie kann dazu beitragen, dunkle Ringe zu vermindern und die Augenlider straffer wirken zu lassen.

  • Facelift: Ein Facelift ist eine Operation, bei der die Haut um Mund und Kinn gestrafft wird. Es kann auch die Haut um die Augen herum angehoben werden, um dunkle Ringe zu vermindern.

  • Unterspritzung: Eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder anderen Füllstoffen kann dazu beitragen, die Haut um die Augen herum zu straffen und dunkle Ringe zu reduzieren.

Fazit: Was ist die beste Creme gegen Augenringe?

Sucht man im Netz nach der besten Creme gegen Augenringe, bekommt man unzählige Vorschläge. Das Testurteil der Stiftung Warentest gibt nur wenig Aufschluss darüber, denn die Untersuchung ist schon viele Jahre her und kaum eine Creme konnte überzeugen. Mittlerweile gibt es eine viel größere Auswahl an Augenringe-Cremes mit unterschiedlichen Wirkstoffen. Welche am besten funktioniert, hängt von der Ursache für die Augenringe ab. Es empfiehlt sich eine Kombination aus Inhaltsstoffen die die Durchblutung anregen, die Kollagenbildung unterstützen und Feuchtigkeit spenden. Hierbei kann z.B. die Biovolen Aktiv Jasminsalbe mit über 93 Prozent zufriedenen Kunden überzeugen.


QUELLEN

  • https://www.test.de/Augencremes-gegen-Falten-Zaubern-koennen-sie-nicht-1538720-0/. Abgerufen am 05.01.2023.
  • M. Bährle-Rapp: Augen (falten) cremes. 2007.